Liebe Leser

Einige von euch werden es schon mitgekriegt haben, entweder durch meinen Newsletter oder weil sie zwischen den Zeilen lesen können, aber ich stehe mit einem neuen Projekt in den Startlöchern. Ich? Nein, nicht ganz.
Wir sind eine Crew aus ganzen 11 Autorinnen und Autoren, die sich daran machen, das Universum zu erkunden. Nämlich mit der brandneuen Science Fiction-Serie „Mission: Levity“ des Verlags in Farbe und Bunt (iFuB).

Heute startet die verwegene Crew des Raumfrachters Levitiy zu ihren Abenteuern in Form der ersten Folge in Doppellänge. Zunächst als eBook, etwas verzögert als Print und mit großer Wahrscheinlichkeit dann auch als Hörbuch.

Worum geht’s?


Als ich das erste Mal von dem Projekt hörte, wurde es mir als „eine Mischung als Star Wars und Firefly“ beschrieben. Eine hoch potente Mischung, wie ich fand und da wollte ich sofort mit dabei sein. Und es sollten keine leeren Versprechungen bleiben!
Hier schon mal der Klapptext der ersten Folge:

Captain Chebros Fantas, als widerspenstiger Kritiker der Planeten-Vereinigung bekannt, ist nicht gerade der Liebling des intergalaktischen Militärs. Kurzerhand inszenieren seine Vorgesetzten eine Kneipenschlägerei und entziehen Cheb sein Kommando, um ihn anschließend unauffällig aus dem Weg zu räumen. Doch Cheb gelingt die Flucht. Dabei kommt ihm die geheimnisvolle Irsil zu Hilfe, die eine Söldner-Crew zusammenstellen und ihm die Leitung übertragen möchte. Die Rekrutierung weiterer Teammitglieder wird zur Hetzjagd, denn das Militär ist nicht Chebs einziges Problem – auch seine Ex-Freundin hat es auf ihn abgesehen. Der Frachter Levity bietet der Gruppe von Verstoßenen und Heimatlosen vorläufig Unterschlupf, aber haben sie überhaupt eine Chance gegen die Übermacht von Sicherheitsbehörden und Geheimorganisationen? Und was will Irsil wirklich von Cheb? Im Kreuzfeuer aus Intrigen und Racheplänen zählt am Ende nur eine Frage: Wer hat denn hier nun die Hand am Abzug?

cover_levity_final1

Die erste Folge aus meiner eigenen Feder erscheint im Dezember 2015 und trägt den vorläufigen Namen „Flucht von AUS-03“. Das gibt euch schon mal fünf Folgen, um die Mitglieder von Chebs Crew kennenzulernen, von denen jeder und einer so einiges auf dem Kasten hat. Sei es der geniale Pilot Hika vom Volk der Dorsalier, die überdurchschnittlich intelligente Balady, der ehemalige Agent HD oder die Learning-by-Doing-Ingenieurin Scratch.

Ein ausführlicher Bericht über „Mission: Levity“ und ihre Entstehungsgeschichte findet ihr übrigens in der gratis online-Zeitschrift Corona Magazin.

Ich hoffe, ihr lasst euch auf dieses Abenteuer ein!

Links:

„Mission: Levity“ auf der Verlags-Homepage
„Mission: Levity“ auf Amazon

Mission Levitiy ist gestartet!
Markiert in:     

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei